Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr

Nachfolgend möchten wir nun versuchen euch einen heiteren und kurzweiligen Einblick in das Vereinsleben des Tambour-Corps im vergangenen Jahr 2017 zu geben:

 

Nach dem Titularfest am 22. Januar wurden auf der im Anschluss stattfindenden Jahreshauptversammlung des St. Sebastianus Schützenvereins Derendorf 1655 e.V. zwei verdiente Kameraden aus unseren Reihen ausgezeichnet: Unser 2. Tambourmajor Marcus Brisbois wurde mit dem „Silbernen Verdienstkreuz“ für besondere Leistungen in der Gesellschaft und im Regiment geehrt. Olaf Boll feierte seine 25-jährige Mitgliedschaft im Regiment Derendorf und erhielt im Barbara-Saal die Silberne Vereinsnadel.

 

Unser 1. Kassierer Mike Tümmers lud den Verein am 28. Januar bei eisigen Temperaturen zu sich in den Garten zum ‚Angrillen‘ ein. Verbunden mit dem nachgeholten ‚Babypinkeln‘ überreichten wir ihm und seiner Frau Janine Blumen, eine Windeltorte für ihre Tochter und einen Amazon-Gutschein. Die Kleine wurde jedoch nicht traditionell ‚herumgereicht‘ – die Einladung war eher symbolisch.

 

 

Am 5. Februar folgte unsere Mitgliederversammlung, auf der zwei neue (alte) Kameraden wieder in unseren Reihen aufgenommen wurden: Alexander Hebing (Lyra) und Hans Brisbois (Trommel) sind ab sofort wieder aktiv dabei. Wir freuen uns auf viele gemeinsame Spiele und schöne Stunden mit den Rückkehrern.

 

Im Zeitraum von Mitte März bis Mitte April spielten wir unter anderem auf dem Jubiläumskrönungsball der Grenadiere Flingern, den Krönungsbällen der Grenadiere Stadtmitte und der Gesellschaft Freischütz Mörsenbroich sowie auf dem Spielmannstreffen unserer Freunde des Fanfaren-Tambourcorps Flingern 08.

 

„Wir haben einen neuen König!“ – Dies konnten wir am 29. April feierlich auf Facebook verkünden. Als Nachfolger unserer amtierenden Majestät Frank Tups konnte sich an diesem Tag Joachim Thier bei einem der spannendsten Schießwettbewerbe der letzten Jahre durchsetzen. Die Unterstützung seiner „Rather Barbaraner“ sowie seiner zukünftigen Königin Christina haben sicherlich auch zum Erfolg beigetragen. Bei den jüngeren Kameraden konnte sich Tim Trittig am Lasergewehr gegen seine Konkurrenten behaupten und wurde somit neuer Prinz des Corps. Gästekönig wurde Andreas Basner aus der Gesellschaft St. Adolfus 1953. Allen erfolgreichen Schützen nochmals einen herzlichen Glückwunsch!

 

 

Das große Königsfest des Derendorfer Regimentes fand dieses Jahr am 6. Mai im Pfarrsaal der Kirchengemeinde St.-Franziskus-Xaverius statt. Sehr gerne spielten wir hierzu den Einmarsch zu Ehren des Regimentskönigspaares Wilfried und Dagmar Kullmann.

 

Unser amtierendes Königspaar Frank und Sabrina Tups hatte uns am 20. Mai zum vorsaisonalen Königstag eingeladen. Jung und Alt trafen sich bei frühlingshaftem Wetter zu einem reichhaltigen Buffet und kühlen Getränken. Die verschiedenen Generationen hatten an diesem Tag aber auch ersichtlich viel Spaß beim gemeinsamen Spielen. Es war ein wirklich wunderschöner Tag bei unseren Majestäten. Wiederholung erwünscht!

 

 

Der Auftakt in die Schützenfest-Saison begann für uns am 25. Mai in Oberkassel bei strahlendem Sonnenschein zum Vatertag. Für uns alle ein toller Feiertag am alten Vater Rhein. Zwischen dem Königsschuss am Freitag und dem großen Festumzug und abendlichen Zapfenstreich am Sonntag, freuten wir uns am Samstag, 27. Mai, auf ein ganz besonderes Ereignis: Die kirchliche Hochzeit von Florian und Stefanie Holzhauser. Zu diesem Anlass studierten wir ein neues Musikstück ein – „Congratulations“ von Cliff Richard ertönte zu Ehren des Jubelpaares zum ersten Mal. Auch der Bräutigam ließ es sich nicht nehmen, selbst zum Instrument zu greifen und mit seinen Kameraden den Badenweiler-Marsch zu spielen. Wir wünschen den Eheleuten Holzhauser Gottes Segen und für die Zukunft alles Liebe und Gute.

 

 

Am 17. und 18. Juni spielten wir beim Schützenfest in Bilk. Eine Woche später waren wir sonntags zu Gast bei unseren langjährigen Freunden aus Flingern. Ganz besonders hat uns gefreut, für Karl-Heinz ‚Otto‘ Holzapfel anlässlich seiner Ehrung für 65-jährige (!) Mitgliedschaft im Schützenverein Düsseldorf-Flingern und im Fanfaren-Tambourcorps Flingern 08 gemeinsam mit seinen Kameradinnen und Kameraden aufspielen zu dürfen. Es war uns eine Freude. Bereits am Morgen fand zum Auftakt des Derendorfer Schützenfestes die Präsentation der „Goldenen Mösch“ in Verbindung mit einem Freiluftgottesdienst im Pfarrgarten der Kirchengemeinde „Hl. Dreifaltigkeit“ statt.

 

Wir mussten in diesem Jahr den traditionellen Termin des Schützenfestes in Derendorf Anfang Juli für den „Grand Départ“ der Tour de France um eine Woche nach hinten verschieben. Man darf jedoch feststellen, dass Petrus‘ Herz wohl eher für die Schützen als für die Radrennfahrer schlägt: So mussten die Rennradler sehr widrigen Witterungsverhältnissen trotzen. Unter anderem war für den Radprofi Alejandro Valverde die Tour nach einem Sturz auf regennasser Straße frühzeitig beendet.

 

 

Der Kirmesauftakt am 7. Juli startete hingegen bei traumhaftem Wetter, das uns auch das ganze Wochenende treu blieb. Am zweiten Schützenfest-Tag fand auf dem Münsterplatz die Serenade vor den Majestäten und dem Regimentsvorstand statt, bei der wir mit 38 Mann ein imposantes Bild abgaben. Ein weiteres Highlight an diesem Tag war der große Ball der Kompaniekönigspaare. Wir freuten uns, unser Königspaar Frank und Sabrina Tups hierbei musikalisch begleiten zu dürfen.

 

 

„Der frühe Vogel…“ zwitschert am schönsten. Trillernd und wirbelnd zogen wir sonntagfrüh zum Wecken der Hauptleute und Majestäten durch die verschlafenen Gässchen und Straßen unserer Stadt. Dies schien jedoch nicht allen Mitbürgern in den angrenzenden Stadtteilen zu gefallen, wie man kurze Zeit später auf Facebook lesen konnte. Auch die Lokalpresse bekam Wind von der regen Diskussion im sozialen Netzwerk und berichtete mehr oder weniger neutral über diese alte Tradition im Schützenwesen.

 

 

Zum großen Festumzug am Nachmittag marschierten wir zeitweise mit drei Generationen voran. Tambour-Major Dieter Tümmers führte uns hand-in-hand mit seinem Sohn Mike Tümmers und Enkelchen Maximilian durch die Straßen von Derendorf. Für Maxi war es sogleich der erste ‚Einsatz‘ bei uns im Corps. Nach ein paar Metern war dieser aber schon wieder beendet.

 

Keine hohen Wellen schlugen am Kirmesmontag unseren Kameraden auf dem nigel-nagelneuen Panoramafloß auf dem Unterbacher See entgegen. Nach einem turbulenten Schützenfest-Sonntag war Entspannung auf und im kühlen Nass angesagt. Am Montagabend endete mit dem Großen Zapfenstreich und einem musiksynchronen Feuerwerk das Schützenfest 2017 in Derendorf. Ein letztes Highlight für alle Anwesenden. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei unseren Solisten Stefan Konnertz und Thomas Trittig bedanken. Es waren ein paar schöne Tage, die allen viel Spaß, Freude aber auch einige aufregende Momente beschert haben.

 

Am 19. Juli durften wir Manuela und Alexander Elsen ganz herzlich zu ihrer Trauung gratulieren. Die Zeremonie wurde nachmittags im Rathaus durch unseren Protektor Oberbürgermeister Thomas Geisel vorgenommen. Nach einer kleinen Unwetter-Pause, bei der zwischenzeitlich die komplette Oberkasseler Festwiese evakuiert wurde, ging es schließlich in die Schumacher-Scheune auf der Größten Kirmes am Rhein. Bereits am Wochenende vor diesem schönen Ereignis spielten wir am 15. und 16. Juli für die Düsseldorfer Schützen.

 

 

Nach unserer kleinen Sommerpause waren wir am 12. und 13. August zu Gast bei unseren Freunden des „Bürger-Schützenvereins 1925 e.V. Düsseldorf Rath“, deren noch amtierender Regimentskönig unser 2. Tambourmajor Marcus Brisbois war. Weitere Schützenfeste unterstützten wir musikalisch am 19. und 20. August in Flehe sowie zum Finale im Düsseldorfer Sommerbrauchtum am 16. und 17. September: Die Hahnekirmes in Unterrath bildet traditionell den Abschluss der Schützenfest-Saison. Unsere Jüngsten nahmen unter den wachsamen Augen des Jugendvertreters Tim teilweise zum ersten Mal an einem kompletten Schützenumzug teil.

 

Auf den Krönungsbällen unserer Musikerfreunde des Fanfaren-Tambourcorps Flingern 08 sowie des Bilker Tambourcorps St. Martin spielten wir am 4. November.

 

Am 18. November feierten wir im „TuS Nord Treff“ unser buntes Krönungsfest. Es war ein vergnüglicher, lustiger Abend und für jeden war etwas dabei. Glückwünsche gingen an unseren KameradenPeter Deckers, der für seine 40-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde und der Goldenen Vereinsnadel geehrt wurde. Unserem langjährigen Vorstandsmitglied und musikalischen Leiter, Dieter Tümmers, wurde eine ganz besondere Ehre zuteil. Für seine vorbildliche Arbeit und den unermüdlichen Einsatz für den Verein wurde ihm als Dank und Anerkennung der ‚Goldene Ehrenring’ des Tambour-Corps, den einst bereits sein Vater Günter Tümmers trug, verliehen.

 

Neuer Prinz wurde in diesem Jahr unser Jugendsprecher Tim Trittig, der zugleich mit einer Urkunde sowie der Bronzenen Vereinsnadel für seine 10-jährige Mitgliedschaft geehrt wurde. Wo der Prinz ist, ist der König nicht weit. Zum neuen Kompaniekönigspaar 2017/2018 wurden Joachim Thier mit Christina Glöck gekrönt. Wir wünschen euch allen ein schönes Königsjahr!

 

Ein großer Dank geht ebenfalls an unsere herausragenden Programmpunkte: An unseren Comedy-Überraschungsgast, an „Die Glöckner“, einem Programmpunkt aus den eigenen Reihen, der bereits vor über 17 Jahren große Erfolge feierte, sowie an die „Werstener Music Company“.

Die Gräber unserer verstorbenen Kameraden besuchten wir am 26. November.

 

Am 17. Dezember organisierten wir zum zweiten Mal eine Weihnachtsfeier für unsere Kleinsten. Diese wieder eingeführte Tradition erfreute kurz vor den Feiertagen 15 Kinder von einem bis 14 Jahren. Sie freuten sich alle über eine reich gefüllte Tüte vom lieben Weihnachtsmann. Bei Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und Gebäck ließ man das vergangene Jahr revuepassieren und verabschiedete sich schließlich am späten Abend bis ins nächste Jahr.

 

Abschließend möchten wir uns wie immer bei allen Mitgliedern, unseren Familien, Freunden und Gönnern bedanken, die unser Vereinsleben im vergangenen Jahr allesamt bereichert haben. Bleibt uns nur noch, allen ein wunderbares Schützenfest mit interessanten Gesprächen, viel Freude in der Gemeinschaft und tollem Sommerwetter zu wünschen.

 

„Onjlövlech, wie schnell e Johr verjing,

Üer Corps met de dicke Zing.“